Wer Tennis spielt, kennt das: Man spielt zumeist mit mehreren Bällen. Auch ihr könnt natürlich mit - viel mehr - mehreren Bällen spielen, oder sollt das auch, um nicht dauernd hinter einem Ball her laufen zu müssen, um Tischtennis nicht zum Lauftraining zu degradieren.

Mit mehreren Bällen spielen

Bälle auf dem Hallenboden

Wie viele Bälle ihr zum Spielen verwendet, ist euch überlassen. Wichtig für euch: Die Gefahr wie z. B. beim Tennis, auf einen Ball auszurutschen und sich einen Bänderriss zu holen, ist eigentlich nicht gegeben - euer Gewicht hält auch der stärkste Tischtennisball nicht aus. Zumeist werden herumliegende Bälle während des Spielens unbewusst "weggekickt". Wenn euch irgendwann auffällt, dass ihr bspw. immer 10 Bälle bei einer Spieleinheit "zerstört", dann merkt das nur euer Geldbeutel (0,50 €/Ball) und ihr habt wahrscheinlich zu viele Bälle in der Box - und/oder eine "ungünstige" Beinarbeit?!

Bälle in der Nachbarbox

Bei vielen Bällen in der eigenen Box bleibt es niemals aus, dass vereinzelt Bälle beim Nachbartisch neben an landen. Spielen die Nachbarn auch mit vielen Bällen, wird es für alle Beteiligten mit der "Störproblematik des Balles" unproblematisch. Man muss hinterher dann höchstens schauen, welcher Ball war "meiner" und welcher "deiner".

Eines der sensibelsten Themen bei Wettkampf-Tischtennisspielern ist es jedoch, wenn man selber gerade ein Match mit nur einem Ball beim Training bestreitet und neben an immer die Bälle von den Trainierenden in die eigene Box fliegen und einen Ballwechsel im Sinne einer "Störung" dauernd unterbrechen. Hobbyspieler sind da aber zumeist entspannter. Kommuniziert einfach mit den Nachbartisch, wenn ihr gerade bemerkt habt, dass einer eurer Bälle in die Nachbarbox geflogen ist und ihr bemerkt, dass dieser Tisch gerade ein "Wettkampfmatch" bestreitet - zumeist sagen die Tischtennisspieler laut "Stop" und irgend einer wird sich schon angesprochen fühlen ...

Durch das andere Spielfeld gehen

Es wird auf jeden Fall vorkommen, dass ihr nach dem Ende eurer Spielzeit durch ein anderes Spielfeld durchgehen müsst, wenn hier gerade noch gespielt wird. Um bspw. keine Schläger an den Kopf zu bekommen usw.: Macht euch bemerkbar, wenn ihr duch das Feld gehen möchtet oder erwischt einen Moment für "die freie Bahn", wenn gerade nicht gespielt wird, der eine Spieler gerade Trinkpause macht, einen Ball holt usw.